City Nature Challenge Wien

@waldgeist @kmlkml @kienberg @cathyp @pastabaum @lrasran @merl @lena_f @mgreilhuber @gurucumi @alexcm @kumpelblase @philpav @essmeister @irmi @rombrand @erwin_pteridophilos @jacek8 @lozifer @dellfalconer @mondseeirrsee @t0ntie

Liebe Leute!
Eines der größten Citizen-Science Projekte der Welt zur Erfassung der Biodiversität steht bevor!
Die City Nature Challenge startet weltweit am 24. April und Österreich ist endlich mit dabei: In Wien, Graz und der Wachau gilt es, in vier Tagen mit so vielen Arten, so vielen Beobachtungen und so vielen Teilnehmern wie möglich an der Challenge teilzunehmen.

Ich schreibe euch, weil es großartig wäre wenn ihr mithelfen könntet, dieses Event zu einem großen Erfolg werden zu lassen. Wie?

  • am Wichtigsten: Als Teilnehmer in einer der Regionen
  • als Botschafter (erzählt so vielen Leuten wie möglich davon, macht Aushänge an Unis und anderen Einrichtungen, nutzt Email-Verteiler, ....)
  • als Bestimmer der Beobachtungen (bis zum 3. Mai soll alles, so gut es geht, identifiziert worden sein)
  • als Unterstützer:
    Es gibt im Vorhinein einige Veranstaltungen, um auf die Challenge aufmerksam zu machen, den Gebrauch von iNaturalist zu erklären, Infomaterial zu erhalten, Exkursionen durchzuführen, etc. Momentan bin ich da für Wien der alleinige Organisator, und es wäre grandios, wenn ich ein paar helfende Hände bekommen könnte.

Wie, das kann ich dann gerne bei Interesse genauer erklären. Aber werdet gerne auch selber aktiv, vielleicht habt ihr noch tolle Ideen?
Es gibt schon einen vorläufigen "Tournee-Ablauf" hier: https://www.dropbox.com/s/uzdu3kbwzq0lkod/veranstaltungen%20zur%20cnc.docx?dl=0
Infomaterialien, die gerne versendet oder gedruckt werden dürfen/sollen, hier:
https://www.dropbox.com/s/x2vq65h7ad5hmm1/iNaturalist%20App%20Anleitung%20Version%202.pdf?dl=0
https://www.dropbox.com/s/znx3yjt714j8pe1/CNCAnleitungWien.pdf?dl=0
https://www.dropbox.com/s/z43vrbw6hibm3p0/cnc%20wien%20poster2.pdf?dl=0

Wäre toll, falls ihr Vorschläge und Anmerkungen habt, sie mir hier als Kommentar oder per Message zukommen lasst.
Und damit ich weiß, wer alles die Nachricht hier bekommen hat, am besten ebenfalls eine Persönliche Message zu schreiben, da ich nicht weiß, ob alle die Benachrichtigungen in iNaturalist auch sehen.

Hier gibts Links zur weiteren Info und zu den Projekten:
http://citynaturechallenge.org/
https://www.inaturalist.org/projects/city-nature-challenge-2020-wien
https://www.inaturalist.org/projects/city-nature-challenge-2020-graz
https://www.inaturalist.org/projects/city-nature-challenge-2020-krems-wachau
https://www.biodiversityaustria.at/service/cnc2020/

Und ich darf noch auf eine Veranstaltung hinweisen:
Am Montag, 13. Jänner eine Posiumsdiskussion im Großen Festsaal der Uni Wien - als Abschluss der Semesterfrage 'Wie schützen wir die Artenvielfalt':
https://medienportal.univie.ac.at/uniview/semesterfrage/artenvielfalt/

Freu mich auf euer Engagement! Let's rock this!
Lorin (Carnifex)

Publicado por carnifex carnifex, 12 de enero de 2020

Comentarios

Klingt wirklich interessant!
Ich wäre daran interessiert in der Wachau an den Start zu gehen. Gibt es für die Wachau schon Informationen, die über das gehen was in dem Link steht?
Liebe Grüße
Frank Harmetzky / Frank007

Publicado por frank007 hace casi 2 años (Marca)

Nein, bisher nicht. Aber ich treff mich demnächst voraussichtlich mit den Organisatoren um zu schauen, wie Schulklassen und Lehrerïnnen daran teilnehmen können.
Und gemeinsam etwas für Presseaussendungen zu erstellen steht auch auf dem Plan

Publicado por carnifex hace casi 2 años (Marca)

Danke, dass du das alles organisierst! Ich bin auf jeden Fall in Wien dabei. Wäre super, wenn es gelingt, auch einige Schulklassen für die Teilnahme zu begeistern.

Publicado por pastabaum hace casi 2 años (Marca)

Hi Lorin/Carnifex! Danke, dass du mich in dem Post erwähnst!
Du kriegst gleich PN :).
lG, Nadja/Kumpelblase

Publicado por waldmaedchen hace casi 2 años (Marca)

Hi,
danke für die Information ich bin aber wahrscheinlich zu der Zeit in Vorarlberg kann also nur beim bestimmen helfen. Außer Bregenz macht doch noch mit ;).
LG Kevin

Publicado por merl hace casi 2 años (Marca)

Servus Kevin und danke für die Antwort. Dann würde ich mir Stellvertreter suchen, die dich in deiner Abwesenheit vertreten :-)
Hab eh schon an der BOKU vorgesprochen und mich auch an die Presseabteilung gewendet, weiß aber nicht ob die interessiert sind.
Wenn du im Vorhinein im Studentenkreis Werbung machen könntest, wär das auf jeden Fall ne super Sache - vielleicht entwerfe ich auch noch extra ein spezielles Poster für die BOKU, da oben muss man ja nur in den Garten oder Türkenschanzpark um gute Beobachtungen machen zu können.

Publicado por carnifex hace casi 2 años (Marca)

Wer Kontakte zu (Bio)Lehrern hat, immer her damit. Ein erstes Konzept für Schulklassen-Beteiligung ist in Arbeit

Publicado por carnifex hace casi 2 años (Marca)

ich betreue das kleine Projekt
https://www.inaturalist.org/projects/pflanzen-und-tiere-im-augartenspitz
(Leute aus der Umgebung pflegen, pflanzen dort im Garten des Öst.Filmarchivs, bzw des Sommerkinos)
dort kann ich das über mail verkünden lassen, vielleicht auf den ganzen Augarten ausweiten,

eine andere Idee:
vielleicht kann man es über die Biologie-Alumni -Site bekannt machen,
dort gibt's vielleicht mehr BiologInnen im Ruhestand wie mich,
die dafür Zeit und Lust hätten

Publicado por kienberg hace casi 2 años (Marca)

Hi @carnifex,

ich finde es super, dass es die Challenge nun bis nach Wien geschafft hat!

Promotion für iNaturalist in meinem Umkreis mache ich schon lange ;)
Leider sind nicht so viele begeistert wie ich.

Ich werde Mal einen ehemaligen Schulprof von mir anschreiben ;)

Wenn es die zeitlichen Ressourcen zulassen kann ich auch gerne bei Veranstaltungen o.ä. aushelfen.

Werde mir Mal die Podiumsdiskussion heute anhören, nachdem ich gleich ums Eck bin.

Publicado por philpav hace casi 2 años (Marca)

Danke für die Information. Werde mitmachen und weitere Personen dazu animieren.

Publicado por essmeister hace casi 2 años (Marca)

Ich bin ein bißchen skeptisch, was die Verwendung von Smartphones zum Fotographieren betrifft, Für Tiere deutlich über 2cm Größe in der Regel kein Problem. Vorteil ist, daß Smartphones in der Regel die Positionsdaten in die JPG Dateien reinschreiben.
Man sollte da auf jeden Fall konkrete Vorschläge machen, was für Bildaufnahmegeräte verwendet werden können um die Wahrscheinlichkeit guter Fotos zu machen, auf denen das Tier auch gut bestimmbar ist. Gerade, wenn viele Foto-Unerfahrene mitmachen, kann die Fotoqualität eher Richtung "unbrauchbar" gehen.
Ich würde konkret eine Liste machen, welche Smartphones, Kompaktkameras, Bridgekameras, DLSRs und DLSMs (mit den jeweiligen Objektiven+Zubehör) für die jeweilige Tiergröße zu guten Ergebnissen führen.
Für Tiere 10cm und größer kann man eigentlich eh alles verwenden, bei z.b Insekten (2-20mm Größe) ist eher eine speziellere Ausrüstung: Bridgekameras (gegebenfallls mit Nahinsen) , DLSR und DLSMs mit Makro oder Telezoom+Nahlinse, idealerweise mit GPS) sinnvoll. Auch die Verwendung von z.b. externen GPS Loggern (bei Kameras ohne GPS) sollte auch erklärt werden.
Speziell für den Workshop am 22.4. sollte das bedacht werden.

Publicado por waldgeist hace casi 2 años (Marca)

Noch was lustiges zu diesem Thema am Rande. Ich habe mal auf der Weltkarte (siehe Link) nachgesehen wer alles mitmacht und natürlich ist auch Wien (Vienna) vertreten. Allerdings müssen die Teilnehmer aus Wien wohl eine längere Reise zu ihrem Exkursionsgebiet einplanen, den Wien liegt laut der Weltkarte nicht in Ostösterreich, sondern einige hunderte Kilometer vor der westafrikanischen Küste mitten im Atlantik, direkt am Äquator.

Ich wünsch Euch liebe Wiener viel Spaß bei der Suche im Südatlantik. Kescher nicht vergessen! ;-)
P.S. Graz fehlt ganz, aber an den Polkappen habe ich noch nicht nachgeschaut ;-) http://citynaturechallenge.org/city-list-2020/

Publicado por frank007 hace casi 2 años (Marca)

Also eine Flugreise hab ich eigentlich nicht eingeplant, da fahr ich dann doch lieber in die Wachau ;)

Auf der Karte liegt Kapstadt im Mittelmeer, Graz hab ich auch nicht gefunden...

Publicado por pastabaum hace casi 2 años (Marca)

Mir ist das Problem der fehlerhaften Verortung bekannt, warte seit zwei Tagen auf Rückmeldung vom Orga-Team. Dafür liegt Kapstadt im Mittelmeer, also wer dort immer schonmal hinwollte... :-D
Also, bitte keine Flugtickets oder Kreuzfahrtschiffe buchen, alles wird gut :-)

Publicado por carnifex hace casi 2 años (Marca)

Kurzer Nachtrag wg. Fotografieren/Kameramodellen etc. (sehr guter Einwurf): Ich arbeite z.B. mit ner Bridgekamera, Tracking von Bergfex am Handy, und verwende dann den Geosetter um die Daten in die Bilder zu bekommen. Aber da gibt's sicher noch viele Wege und Leute die sich viel besser auskennen... Meine Handykamera macht schlimme Bilder, da gehen nicht mal Pflanzen.
Brauchts eventuell auch einen Leitfaden zum ID-sicher-reren Fotografieren an sich: Also bei Schmetterlingen möglichst beide Flügelseiten, bei Käfern das, bei Heuschrecken möglichst so, bei Vögeln ein Stückchen Ton wer kann...
Ich kann nur die Idee herwerfen, aber gerne anbieten ein entsprechendes Flugblatt/Flyer/Poster zu entwerfen, wenn mich wer mit Inhalten füttert.

Publicado por waldmaedchen hace casi 2 años (Marca)

@waldgeist Beim Workshop soll ein Fokus in der Tat darauf liegen, wie für verschiedene Taxa bestimmungsrelevante Merkmale aufgenommen werden sollen, und möglichst aus verschiedenen Blickwinkeln.

Bei der Challenge sollen ja auch besonders junge Menschen mitmachen, und solche ohne viel Erfahrung, die überhaupt erstmal einen Kontakt zur Natur herstellen sollen. Bei Fliegen, Hautflüglern , Bodenarthropoden wird ne Bestimmung schwierig, ansonsten denke ich wird schon der Großteil bestimmbar sein. Mit zu konkreten Angaben verschreckt man vielleicht eher mögliche Teilnehmer. Der Spaß soll ja im Vordergrund stehen, und als Bestimmer kann man dann ja nette Kommentare schreiben, welche Merkmale nicht zu sehen waren. Ziel sollte auch sein, viele Teilnehmer über die CNC hinaus dabei zu behalten. Ich kann auch noch gar nicht abschätzen, wie viel teilnehmen werden, davon hängt dann auch ab wie viel Zeit man sich für die IDs nehmen kann.

Was ich in die Infos mit aufnehmen möchte, ist, dass Tonaufnahmen auch möglich sind. Und (bestimmbare) Heuschrecken wirds Ende April noch nicht viel geben :-)

Publicado por carnifex hace casi 2 años (Marca)

Auch sollte man den Leuten vermitteln, was Fluchtdistanz bedeutet, je nach Insektenart unterschiedlich ist und wie man sie sicher auch unterschreiten kann.
z.b bei Insekten hab ich die Erfahrung gemacht, daß man sich mal auf 2 bis 3 Meter Entfernung runter langsam nähert und mal für eine halbe Minute still stehen bleibt und sich dann weiter langsam nähert. Manche flüchten ja doch und kehren u.U. nach 2 bis 3 Minuten zur Blüte zurück.
Und was man z.b. bleiben läßt, wie z.b. Vogelnester aus der Nähe fotografieren, was Ende April durchaus ein Thema ist.

Publicado por waldgeist hace casi 2 años (Marca)

Vielleicht noch mal ein paar Tipps zur richtigen Ausrüstung. Diese Challenge scheint auf den ersten Blick maßgeschneidert für die Generation Handy zu sein.

Es gibt mittlerweile Handys die es mit teuren Profi-Kameras im Makrobereich aufnehmen können und die haben dann auch schon das benötigte GPS-System. Damit lässt sich vor allen bei der Pflanzen- und Pilzbestimmung, und manchmal auch bei Insekten viel machen. Ältere Handys lassen sich mit günstigen Macro-Aufsätzen nachrüsten.
Ich habe seit Mitte Dezember, nach vielen Jahren mit Kompaktkameras, mir wieder eine Spiegelreflexkamera gekauft. Und zwar die Canon 7D Mark II. Neu kann ich mir die auch nicht leisten, da aber jetzt viele ambitionierte Fotografen auf Vollformatkameras umsteigen, werden sie zum Teil in sehr guten Zustand gebraucht angeboten, (willhaben.at).
Auch gebrauchte Objektive gibt es für die Kamera zum Teil sehr günstig. Hab mir die Woche ein 70-300 mm Objektiv von Tamron für 55 Euro gebraucht gekauft. Die Vogelbilder von gestern in meiner Liste sind schon mit diesen Objektiv aus der freien Hand gemacht worden.
Die Canon 7D MarkII hat schon ein eingebautes GPS-System. Die Positionsdaten werden mit den Bildern automatisch hochgeladen und unser INaturalist-Programm erkennt die Daten ohne Probleme und trägt sie automatisch ein.
Die Kamera ist bekannt für ihren extrem schnellen Autofocus und Scharfstellung. Die übertrifft wirklich alles was ich bisher hatte, bei weiten. Die Wildbienen in meinen Gebiet können sich in diesem Jahr warm anziehen ;-)
Nachteil: Die Kamera ist sehr groß und alleine mit mit ihrer massiven Magnesiumhülle schon sehr schwer.

Publicado por frank007 hace casi 2 años (Marca)

Makro ist ja nicht gleich Makro .. in freier Wildbahn ists schwierig eine Fliege aus 1cm Entfernung zu fotographieren, da brauchts schon mindestens 30-50cm Abstand. Die Makro-Handys sind alle für den Nahbereich von wenigen cm. Bei der Entfernung die noch einigermaßen erkennbar zu fotographieren braucht es eine bessere Ausrüstung. z.b. großes Makro (>100mm) oder Telezoom+Nahlinse. Für kleinere Tiere (<5cm) sind Kameras mit eher kleineren Sensoren besser geeignet (1", mFT, APS-C), natürlich geht auch Vollformat+hohe Auflösung+Cropping, erfordert aber mehr Nachbearbeitung.
z.b. für Canon APS-C funktioniert z.b das Canon EF-S 55-250er Zoom mit der 500D Nahlinse recht gut. (und ist in Summe relativ günstig)
Ich selbst hab mir jetzt eine Olympus Ausrüstung zugelegt, muß erst ein bißl Erfahrung sammeln was gut für mich funktioniert.
Was ich hier auf iNaturalist beobachtet hab was gute Fotos macht (im Kleintierbereich < 5cm): mFT-System generell (Olympus, Panasonic), Bridgekameras (DMC-FZ1000, Sony RX10, ...)

Publicado por waldgeist hace casi 2 años (Marca)

Toll, dass du das organisierst! Ich habe schon bei meinen Kollegen Werbung gemacht und werde mich nach Möglichkeit beteiligen.

Publicado por mgreilhuber hace casi 2 años (Marca)

Hey Leute!
Auf der Wien-Projekt-Seite hat sich ein wenig getan: Unter 'Neuigkeiten' sieht man jetzt Termine von Veranstaltungen vor und während der CNC. Wie ihr seht, hab ich mir da ganz schön was vorgenommen...
Aber ganz ohne Hilfe schaffe ich das nicht. An zwei Terminen wäre Unterstützung besonders wichtig: Am 18. April bräuchte ich einen oder mehrere Vertreter auf der Raritätenbörse im Bot. Garten, zumindest vormittags. Ich bin da auf Exkursion und kann nicht vor Ort sein, höchstens nachmittags. Und während der CNC gibt es zwei Termine am Samstag - wenn sich da jemand finden würde, der beim Frühlingsfest im Lainzer Tgtn anwesend sein könnte, wäre das klasse!

Die Termine, wie auch die Links zu den Dropbox-Dateien im Projekt-Text sollen natürlich gerne weitergegeben werden (und ich würde mich auch freuen den ein oder anderen von euch auf Veranstaltungen zu treffen). Wer selber etwas organisiert (z.B. eine Exkursion während der CNC oder im Vorfeld) kann mir gerne Bescheid geben und ich füge das mit ein.

Wer dem Projekt beigetreten ist, sollte übrigens über Änderungen benachrichtigt werden. Kann das jemand bestätigen?
Ich habe auch Poster erstellt. Falls jemand bereits jetzt welche zum Ausbringen benötigt, bitte mir eine PN schreiben, ansonsten würde ich damit bis Mitte April warten.

Publicado por carnifex hace casi 2 años (Marca)

Hey Lorin, [EDIT] Ich muss leider mein Angebot für den Apriltermin zurückziehen, aber ich denke du hättest mich eh nicht gebraucht. Wie's aussieht geh ich die 4 Tage nur sammeln/identifizieren... Alle weiteren Quellen die angezapft hätte haben nicht reagiert, ich bin leider phänomenal gescheitert.

Publicado por waldmaedchen hace más de 1 año (Marca)

Liebe Leute,
die letzten Wochen waren recht ereignisreich :-)
Zunächst einmal haben sich weitere naturwissenschaftliche Vereine als Partner erklärt, auch der Biosphärenpark Wienerwald und der Umweltdachverband ist dabei.
Falls ihr Werbung für die Challenge machen wollt, könnt ihr neben den Dokumenten hier auch zusätzlich darauf verlinken:
https://www.bpww.at/de/veranstaltungen/city-nature-challenge-2020-wien

Ein große Überraschung für mich war allerdings, dass sich die Stadt Wien bei mir zurückgemeldet hat (sogar gleich 2 Stadträte-Büros) und die Challenge auf ihren Seiten ankündigen werden, außerdem hat die Bildungsdirektion Informationen an alle städtischen Schulen in Wien geschickt. Damit hätte ich nicht gerechnet! Kann sein, dass wir als Bestimmer nach der Challenge einiges zu tun bekommen werden :-)

Aber ich höre natürlich nicht auf damit, weiter die Werbetrommel zu rühren, am Montag darf ich die Ringvorlesung am Biozentrum eröffnen, jeder der mag kann gerne vorbeikommen - der Raum hat sich aber geändert und ist jetzt im UZA2 (Geozentrum). Information ist unter 'Neuigkeiten' bereits aktualisiert.

Und dann stehen auch bald die ersten Medientermine an...

Publicado por carnifex hace más de 1 año (Marca)

@kumpelblase Schade dass das nicht klappt. Ich glaube dass ich aber zumindest eine Person gefunden habe die mir an dem Termin helfen kann.
Was allerdings jetzt ziemlich wichtig ist: Ich bräuchte jemanden, der beim Frühlingsfest im Lainzer Tiergarten am Samstag der Challenge (25.4.) für kürzere Zeit einen Stand betreut. Wie ihr in der Terminübersicht sehen könnt, bin ich da auf Exkursion, und will mittags mit der Gruppe das Fest als Zielpunkt ansteuern. Da das Fest erst um 12 Uhr anfängt, bräuchte ich dort jemanden nur für 1-2 Stunden, der den Anfang macht - ich würde dann anschließend übernehmen.
Ein Stand ist organisiert, aber ich soll jetzt möglichst bald Rückmeldung geben, dass alles klappt. Wäre toll wenn sich da jemand findet, oder zumindest es sich vorstellen könnte zu helfen. Gerne dann PN an mich, bezüglich genauerer Planung.
Vielen Dank schonmal!

Publicado por carnifex hace más de 1 año (Marca)

Zur Not kann ich am 25.4. dabei sein, ich werd mir den Tag freihalten. Ich brauch natürlich eine Einführung was ich dort machen soll :-)
Davor und danach könnte ich die Zeit nützen, dort im Bereich möglichst viele Tiere zu fotographieren. Ich hab auch ein Auto und tu mir leichter schnell wo hinzukommen.
Die Umgebung (Lainzer Tiergarten, Hörndlwald, Maurerwald, Gütenbachtal) ist hochinteressant was Insekten anbelangt. Ich hoff ja doch dann dort z.b. frühjahrsaktive, totholzliebende Schwebfliegen zu finden. An der Exkursion teilnehmen wäre schön, aber ich kenne die Gegend eh schon recht gut.
CNC T-Shirts wären fein - da ist man gleich erkennbar und hoffentlich das Wetter auch so, daß man sie anziehen kann :-)

Publicado por waldgeist hace más de 1 año (Marca)

Ich hab mir erlaubt eine Facebook-Gruppe zu erstellen. Bitte um reichlichen Zuspruch :-)
https://www.facebook.com/groups/203272684222681

Publicado por waldgeist hace más de 1 año (Marca)

Liebe Leute!
Ich hoffe es geht allen gut soweit. Ihr habt ja sicherlich mitbekommen, dass die CNC trotz der aktuellen Ausßnahmesituation dennoch stattfinden wird. Ich möchte an dieser Stelle nur noch einmal betonen, dass also weiterhin gerne darauf hingewiesen werden kann - jedoch soll der Fokus klar sein: es geht nicht darum, als Stadt möglichst viele Beobachtungen vorzuweisen, sondern es soll die Freude an Naturbeobachtungen unter Berücksichtigung aller rechtlicher Bestimmungen vermittelt werden, und die Möglichkeit, auch mit geringem Bewegungsradius 'wildes Leben' zu entdecken. Leider könenn nun viele potentielle Teilnehmer nicht erreicht werden, da die Bekanntmachung an Schulen und Universitäten noch nicht richtig begonnen hat, und auch mehrere Veranstaltungen, Radiointerviews, etc. abgesagt werden mussten.
Aber der Aufwand, der heuer investiert wird, kann hoffentlich zum Großteil im nächsten Jahr vonnutzen sein, schließlich wurden schon viele Kontakte geknüpft. Und ein bisschen Werbung werd ich die nächsten Tage dennoch machen :-)
Also, bleibt alle gesund und macht weiterhin schöne Beobachtungen!

Publicado por carnifex hace más de 1 año (Marca)

Ich werd da trotzdem meine Runden in Wien drehen :-)
Geplant hab ich:
1) Maurerwald/Gütenbachtal/Lainzer Tiergarten
2) Lobau, Südliche Donauinsel
3) Prater (Lusthaus, Freudenau)
4) Schwarzenbergpark, Hermannskogel, Leopoldsberg

Publicado por waldgeist hace más de 1 año (Marca)

Danke für das Update Carnifex!
Heuer quasi CNC "light" :), dass du schon von einer CNC nächstes Jahr sprichst freut mich sehr!

Ich hab auch noch immer meine Wandertage geplant.
Statt 4-5 Tage Pilgerweg mit Übernachtung mach ich einzelne Rundwanderungen in der Nähe.
Meine Knie freuen sich ;).

Hoffe auf sehr bald ausgiebigen Regen, gutes Wetter zur CNC, und dass wir alle bald wieder normal/-er leben können.
Bleibt alle gesund!

Publicado por waldmaedchen hace más de 1 año (Marca)

So, in genau einer Woche geht's los!
Heute erschien dazu ein Beitrag in der PRESSE: https://www.diepresse.com/5801402/naturbeobachtung-in-jeder-wohnung-gibt-es-wildes-leben

Lesen und weiterleiten :-)

Publicado por carnifex hace más de 1 año (Marca)

So, morgen geht es also los! Das Wetter scheint ja bis auf den Wind ganz gut zu werden.
Freue mich wenn viele Leute mitmachen beim Melden, oder anderen Leuten helfen bei den Bestimmungen.
Bitte beachtet dabei, dass so mancher sich gerade erst angemeldet hat und sich noch nicht mit den Regeln und der Benutzung auskennen mag. Also immer freundlich bleiben und ein Gefühl des Willkommens geben, auch wenn es die drölfte Topfpflanze oder Hauskatze sein sollte (immerhin werden nun leider deutlich weniger Schüler teilnehmen als geplant). Bitte dennoch solche Beobachtungen als 'nicht wild' markieren, sie werden dennoch gewertet (das ist internationaler Standard).
Hier gibt es Hinweise, wie man auf häufig auftretende Situationen antworten könnte: https://www.inaturalist.org/posts/33659-guiding-new-users-toward-successful-inatting
Wünsche allen ein schönes CNC-Wochenende!

Publicado por carnifex hace más de 1 año (Marca)

Morgen am 24. bin ich im Mauerwald/Gütenbachtal (ab Parkplatz Pappelteich) unterwegs.

Ich kann sogar wem im Auto mitnehmen :-)
§4 (2) Fahrgemeinschaften mit Personen, die nicht im gemeinsamen Haushalt leben, sind nur zulässig, wenn dabei eine den Mund- und Nasenbereich gut abdeckende mechanische Schutzvorrichtung als Barriere gegen Tröpfcheninfektion getragen wird und gegenüber anderen Personen ein Abstand von mindestens einem Meter eingehalten wird. Die Pflicht zum Tragen der mechanischen Schutzvorrichtung gilt nicht für Kinder bis zum vollendeten sechsten Lebensjahr.

Publicado por waldgeist hace más de 1 año (Marca)

Ich möchte da noch auf die Facebook-Gruppe hinweisen:
https://www.facebook.com/groups/203272684222681

Publicado por waldgeist hace más de 1 año (Marca)

Ich bin am Sonntag in Mauer, wenn Zeit ist, will ich auch noch ins Gütenbachtal. Wenn du am Pappelteich bist, brauche ich da ja nicht mehr hin :)
Samstag vielleicht Donauinsel und Lobau, aber noch nicht sicher

Publicado por carnifex hace más de 1 año (Marca)

Jeder findet ja was anderes, außerdem ist das Gebiet ja groß genug. Wenns blöd hergeht, bleib ich gleich mal 2 Stunden am Parkplatzrand hängen :-)

Publicado por waldgeist hace más de 1 año (Marca)

Ich wollte seit Stunden schlafen um morgen ausgeruht in die Wachau zu starten. Keine GPS App funktioniert mehr, Bergfex stürzt permanent ab, auch auf meinem alten Handy geht nix, Outdooractive lässt mich nicht mal Routen laden/planen - hängt auch seit ner Stunde. Irgendwie stinkt das und ich gebs jetzt auf. Ich fürchte, das wird nix bei mir, ohne GPS verlauf ich mich, ohne Tracking keine Daten für die Fotos, was das alles sinnlos macht :(.
Ich hoffe bei euch läufts reibungslos. Have fun! Sucht für mich ein Blindschleichi :)...

Publicado por waldmaedchen hace más de 1 año (Marca)

Soweit muß man gar nicht laufen .. ich hab zuletzt schon 2 Stunden am Parkplatz bei der Goldenen Stiege in Mödling verbracht, weil da Millionen Schwebfliegen am Randbewuchs aktiv waren.

Publicado por waldgeist hace más de 1 año (Marca)

@kumpelblase Ich hatte heute morgen regelmäßig Abstürze in der iNat-App, und im Forum berichten ganz viele User darüber. Hängt anscheinend mit einem Google-Update zusammen (tolles Timing!). Könnte das auch der Grund für die Bergfex-Probleme sein? Vielleicht einfach nochmal probieren, bei mir läuft die App jetzt wieder normal

Publicado por carnifex hace más de 1 año (Marca)

Hi Carnifex, ja Google ist schuld! Bergfex geht seit gestern Abend bei mir wieder, und ich war auch heute Gott sei Dank unterwegs. Die Bergfex-Leute haben mir gesagt, dass das Problem Google verursacht hat, betraf auch noch andere Apps. iNat ist mir gestern Abend auch ständig abgeschmiert am Android, ich hoffe, dass es am PC jetzt wieder klappt.
Eine andere Wanderapp hat mir gestern eröffnet, dass sie nun automatisch so'n Corona-Tracking macht, vielleicht hat es mit sowas zu tun... Ich kreuz die Finger dass jetzt alles klappt :).

Publicado por waldmaedchen hace más de 1 año (Marca)

Falls es noch jemanden gibt, mit App-Problemen: Ich hab iNaturalist deinstalliert (natürlich vorher alle Beobachtungen hochladen). Nach der Neuinstallation geht's wieder normal

Publicado por carnifex hace más de 1 año (Marca)

Nachdem @pastabaum um ein Uhr Nachts den Startschuss gab, ist der Beobachtungszeitraum für die erste österreichische CNC nun schon wieder seit zwei Tagen zu Ende - auch wenn noch nicht alle Beobachtungen hochgeladen wurden, geben die Ergebnisse auf der Wien-Seite oder der Österreich-Seite (https://www.inaturalist.org/projects/city-nature-challenges-in-oesterreich-2020) bereits einen ganz guten Eindruck. Vielen Dank schon einmal allen BeobachterInnen und BestimmerInnen (und bitte natürlich die nächsten Tage weiterhin bestimmen, dass möglichst viele Beobachtungen Artniveau erreichen)!
Diese Grafik möchte ich euch nicht vorenthalten, auf der alle Teilnehmerregionen zu sehen sind: https://static.inaturalist.org/photos/70207735/original.png?1588186145. Ihr seht, dass der Begriff 'City' sehr großzügig ausgelegt wurde, und möchte jeden ermuntern, der/die überlegt, für das nächste Jahr eine CNC in seiner/ihrer Region zu organisieren (das kann ja auch auf Bezirksebene oder in einem größeren Naturraum stattfinden), es einfach mal zu versuchen. Eine Anmeldung ist bereits jetzt auf citynaturechallenge.org möglich. Dann wird es hoffentlich auch wieder zu einem ganz 'normalen' Event ohne Krisenmodus. Trotz der Beschränkungen lässt sich aber jetzt schon sagen, dass heuer die weltweiten Zahlen von letzem Jahr weit übertroffen wurden: so stehen 31.000 Arten nun über 120.000 Arten (and counting...) gegenüber, auch die Teilnehmerzahl war höher. Wenn das mal keine Motivation für die nächste CNC ist!

Und damit zusammenhängend habe ich eine Bitte: wer möchte, der kann mir die eigenen besten Beobachtungen, seltene Arten etc. nennen (per PM oder Mail: cncwien@gmail.com), gerne auch mit erklärendem Kommentar dazu - denn ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Presse sehr an besonderen Ereignissen interessiert ist á la: 'was hat die CNC denn für spannende Resultate geliefert'? Und ich kann nicht alle Beobachtungen durchgehen und bin auch nicht überall ein Spezialist, um alles adäquat einschätzen zu können :->
So habe ich z.B. gehört, dass es möglicherweise eine Neuentdeckung für Österreich auf Wiener Stadtgebiet gab.
Hoffe es hat allen Freude gemacht, bzw wurde das Interesse auf die nächste Saison geweckt.

Weiterhin schöne Beobachtungen und nicht vergessen: spread the word!

@waldgeist @kmlkml @kienberg @cathyp @pastabaum @lrasran @merl @lena_f @mgreilhuber @gurucumi @alexcm @kumpelblase @philpav @essmeister @irmi @rombrand @erwin_pteridophilos @jacek8 @lozifer @dellfalconer @mondseeirrsee @t0ntie @thomaszuna-kratky @thza @vickigrass @cordia @brigospo @konrad @pearmonger @magdalena1180 @ryansig @per-hoffmann-olsen @cpu @szucsich @sriencius @tobiasschnberg @jeremybarker @botanico

Publicado por carnifex hace más de 1 año (Marca)

Mein speziellster Fund war vermutlich Brachyopa grunewaldensis im Schwarzenbergpark
https://www.inaturalist.org/observations/43424257

Publicado por waldgeist hace más de 1 año (Marca)

Mein ganz seltener Fund, war der Rüsselkäfer Echinodera hypocrite.

https://www.inaturalist.org/observations/43969683

Aber du, @carnifex, hast es ja entdeckt. Hast du auch ein Foto davon?

Erster auf iNat weltweit.

Publicado por per-hoffmann-olsen hace más de 1 año (Marca)

Na ja, der Agrilus angustulus

https://www.inaturalist.org/observations/43945112

Ist auch nicht schlecht.

Erster fund in iNat in Österreich.

Publicado por per-hoffmann-olsen hace más de 1 año (Marca)

@per-hoffmann-olsen Ah, super - dann muss ich die selber nicht mehr bestimmen :-) Den Rüsselkäfer hab ich tatsächlich letztes Jahr an fast der gleichen Stelle gefunden: https://www.inaturalist.org/observations/25463017
Den Agrilus hab ich auch fotografiert. Komme aber mit dem Hochladen nicht hinterher - momentan sind erstmal die Handyfotos dran...

Publicado por carnifex hace más de 1 año (Marca)

Ziemlich bemerkenswert finde ich die vielen Beobachtungen der Östlichen Smaragdeidechse im Raum Krems.

Publicado por frank007 hace más de 1 año (Marca)

Bei Dürnstein gibt es unglaublich viele Smaragdeidechsen. Ich liebe diese Gegend. Inzwischen sehe ich auch immer mehr im Bezirk Baden. Aber inzwischen achte ich auch mehr darauf ;)

https://www.inaturalist.org/observations/43987470

Diese polistes associus Feldwespe scheint mein speziellster Fund zu sein.

Publicado por philpav hace más de 1 año (Marca)

@carnifex haha, ich war überzeugt das ich mit dem Rüsselkäfer erster bin. Ich habe hinaus gezoomt und nix gefunden. Aber dadurch das beide Beobachtungen quasi am gleichen Ort sind, erscheint es nur als eine Beobachtung. Beim hinein zoomen wird alles klar. Trotzdem ein cooler Fund.

Publicado por per-hoffmann-olsen hace más de 1 año (Marca)

@per-hoffmann-olsen Ich habe mich auch gar nicht mehr dran erinnert. Du kannst aber in der Beobachtung auf den Species-Namen klicken, und dann wird die Taxon-Übersicht geöffnet. Dort kann man auf 'Alle anzeigen' gehen und man bekommt eine Liste aller bisherigen Beobachtungen

Publicado por carnifex hace más de 1 año (Marca)

Melampsora pulcherrima, ev. Erstfund für AT, zumindest weiß Julia Kruse, die europaweit einen guten Überblick über die Phytopathogenen hat, nix von einem österr. Nachwei bisher.

Publicado por irmi hace más de 1 año (Marca)

Mein Resumee: Ich hab mich über die schon reichlichen Schmetterlinge für die Jahreszeit gefreut, und hab meine ersten Mauerfüchse und grünen Zipfelfalter ever erwischt, aber die sind wohl nur für mich besonders. In 3 Tagen Wachau 17 identifizierte und 2 noch unsichere/unbekannte Schmetterlingsarten. Die Eidechsen die ich erwischt habe sind maximal ein Zehntel dessen das mir ohne Foto weggehuscht ist, und mein heissgeliebtes Blindschleichi ist mir auf der Donauinsel bei Rossatz begegnet, konnte ich aber nicht festhalten.
Borkenkäfer/Trockenheit wüten erschreckend in den Wäldern, der Zustand der Bäume, die Rodungen, das ist teilweise zum heulen.
Unterm Strich: Dennoch 3 wunderbare Wanderurlaubstage, ich bin der CNC dankbar für die Auszeit, ich hätte mir ohne CNC keine Urlaubstage freigeschaufelt. Hoffe nä. Jahr auf erneute Teilnahme, und erneuten Frühlings-Wanderurlaub (mit ein bisschen mehr Sinn).

Publicado por waldmaedchen hace más de 1 año (Marca)

Ja, das Tempo bei der CNC ist schon ein anderes, wenn man versucht möglichst lautlos und unauffällig durchs Gebüsch zu schleichen. :-)

Publicado por waldgeist hace más de 1 año (Marca)

Update: Soeben wurde die 10.000. Beobachtung hochgeladen!
Damit geht die ID-Runde jetzt in den Endspurt. Bitte an alle, die jetzt am Wochenende Zeit haben, und sei es nur ein paar Minuten, die Beobachtungen durchsehen, am besten mit dem ID-Modul.
Dazu hier zwei Links, mit dem ersten werden alle angezeigt, die noch den Status 'unbekannt' haben. Es wäre toll, wenn am Ende des Wochenendes keine Beobachtungen mehr in dieser Kategorie wären.
Mit dem zweiten Link habe ich in den Filtereinstellungen die Untergrenze auf 'Ordnung' gestellt, d.h. alles was einen höheren Rang hat wird hier angezeigt. Beobachtungen in dieser Kategorie sind oft noch gut näher zu bestimmen. Mit weiteren Filtereinstellungen kann man die Auswahl auf ein Taxon seiner Wahl (z.B. Blütenpflanzen) oder auf eine Region (Wien) einschränken. Außerdem kann es sein, dass Fehlbestimmungen von Usern, vielleicht aus Unerfahrenheit, trotz Gegenstimme nicht revidiert wurden - in solchen Fällen empfiehlt es sich, andere hier aktive zu '@'-en, dass man zu dritt eine Mehrheit schafft.

https://www.inaturalist.org/observations/identify?quality_grade=casual%2Cneeds_id&iconic_taxa=unknown&project_id=city-nature-challenges-in-oesterreich-2020
https://www.inaturalist.org/observations/identify?quality_grade=casual%2Cneeds_id&project_id=city-nature-challenges-in-oesterreich-2020&photos=true&lrank=order

Danke an die fleißigen Helfer, auch für die Markierung von 'nicht wilden' Beobachtungen und dem Hinzufügen von phänologischen Annotationen sowie für die Rückmeldungen zu den besonderen Beobachtungen. Ich werde mich der Auswertung dann demnächst, während des 'CNC-hangovers' näher widmen.

Publicado por carnifex hace más de 1 año (Marca)

Die erste Liste ist fast leer, dafür ist die zweite jetzt noch länger :)

Publicado por pastabaum hace más de 1 año (Marca)

Kann mir jemand erklären wieso der Pastabaum immer zwei Minuten schneller ist als ich??? ;-)

Publicado por frank007 hace más de 1 año (Marca)

Achso, na das erklärt, warum das Bestimmen so schnell ging. Ich hatte mich schon gewundert ;)

Publicado por pastabaum hace más de 1 año (Marca)

Numbers are out... Und eine Beobachtung aus Graz hat's sogar in die Übersicht geschafft!
Demnächst gibt's dann noch eine detaillierte Auswertung auf regionaler Ebene - stay tuned!

Publicado por carnifex hace más de 1 año (Marca)

Heute möchte ich euch die wohl tollste Meldung zur CNC mitteilen:
In keiner anderen Teilnehmerregion in Europa wurden so viele verschiedene Arten gemeldet wie in Wien! Am Ende der Bestimmungsphase waren es exakt 1300 wilde, verifizierbare Taxa, die für den ersten Platz unter 45 Teilnehmern reichten, mit gutem Abstand zu den Nächstplatzieren. Großartig! Und Graz hat es (mit 15 Beobachtern und 600 Meldungen mehr) auch unter die Top3 geschafft, nur Bristol hat sich noch dazwischen geschoben.
Unter 244 Teilnehmern weltweit steht Wien damit auf Platz 27 (und außerhalb der USA sogar an 9. Stelle).
Interessant ist auch, dass die Artenzusammensetzung in Wien, Graz und Krems doch sehr unterschiedlich war, sodass insgesamt 2041 unterschiedliche Taxa in Österreich zusammenkamen (das wäre Platz 12 gewesen).
Also, ganz tolle Ergebnisse für diese Premiere, auf die sich auf jeden Fall aufbauen lässt - und es sind auch einige Erstmeldungen für iNaturalist aus Wien hinzugekommen, da muss ich mich aber noch durcharbeiten :-)

Publicado por carnifex hace más de 1 año (Marca)

Super arbeit, Gratuliere!!

Publicado por per-hoffmann-olsen hace más de 1 año (Marca)

Wow, das hätte ich nicht gedacht! Auch wenn die Zahlen wegen der unterschiedlichen Ausgangsbeschränkungen vielleicht nicht ganz vergleichbar sind.
Danke an alle, die Beobachtungen gemacht und bei der Bestimmung geholfen haben! Und danke @carnifex für die Organisation! Etwas schade war die Absage der Veranstaltungen und der Exkursion. Sind die für nächstes Jahr wieder geplant?

Publicado por pastabaum hace más de 1 año (Marca)

@pastabaum Ich plane auf jeden Fall das nächste Jahr so anzugehen wie es für heuer eigentlich geplant war, mit Veranstaltungen und Exkursionen.

Genau vor einem Monat ging die erste CNC in Wien zuende, und ich hab mir mal die Zahlen angeschaut: Beobachtungen, die bis zum 23.APR.2020 hochgeladen wurden im Vergleich zu allen mit Stichtag 27.MAI.2020. Da sind im letzten Monat ordentlich Meldungen hinzugekommen! Besonders interessant finde ich den Zuwachs an Benutzern, den ich mir grad nicht so recht erklären kann. Obwohl in Wien bei der CNC insges. 100 Personen teilgenommen haben, findet sich hier ein Zuwachs an neuen Usern von 160 innerhalb eines Monats... Rätselhaft

Publicado por carnifex hace más de 1 año (Marca)

Da hier viele in Wien ansässige oder zumindest assoziierte Naturfreunde mitlesen, möchte ich schamlos einen Neuzugang der österreichischen Bücherwelt ankündigen: Die Heuschrecken Wiens sind ab sofort verfügbar, zu einem sehr fairen Preis. Im Buch sind auch QR codes zum Anhören der Gesänge enthalten.

Ausgewählte Kapitel und eine beständig erweitertes Gesangsverzeichnis stehen auch online zur Verfügung:
https://www.insekten-in-wien.at/heuschrecken

Da bis auf wenige Ausnahmen alle Arten im nicht-alpinen Österreich auch in Wien zu finden sind, lohnt das Buch auch eine Anschaffung über die Stadtgrenzen hinaus :-)

Publicado por carnifex hace más de 1 año (Marca)

Super danke, ist schon bestellt.

Gibt es einen ausblick auf zukünftige ausgaben in der Bücherreihe "Insekten in Wien"?

Publicado por per-hoffmann-olsen hace más de 1 año (Marca)

Ich denke als nächstes sollen die Libellen erscheinen.

Publicado por carnifex hace más de 1 año (Marca)

Hallo Ihr Lieben, ich hätte gerne mal Eure Meinung gehört!
Ich habe eben einen Bericht im "Der Standard" gelesen, mit dem Titel "Milchbauern schaffen Rettungsinseln für Insekten"
In dem Artikel wird zum Schluss die App "Flora Incognita" erwähnt, die angeblich 95% aller Blühpflanzen richtig bestimmen kann.
Das halte ich persönlich für sehr unwahrscheinlich. Für manche heimische Gattungen wie Gentianella, oder Nirgitella kommt man bei der Artbestimmung in der Regel nur mit einen Mikroskop weiter.
Ich nutze bisher nur meinen Laptop, und nach meiner Schätzung schaft die künstliche Intelligenz von iNaturualist etwa 70-80 % bei unseren heimischen Blühpflanzen, was mich immer wieder positiv überrascht.
Kann das aber mit den 95% stimmen? Hat schon jemand Erfahrungen mit dieser App gemacht? Gibt es irgendwelche Angaben wie viel Prozent die künstliche Intelligenz von iNaturalist bei der heimischen Flora tatsächlich schafft?
Hier der Link zu dem Artikel:
https://www.derstandard.at/story/2000117889331/milchbauern-schaffen-rettungsinseln-fuer-insekten?ref=article

Liebe Grüße
Frank Harmetzky

Publicado por frank007 hace más de 1 año (Marca)

Generell scheint die App ziemlich gut zu sein, die wurde hier auch bei einen Botanikvortrag gezeigt. Vielleicht stimmen die Werte, wenn man sich nicht auf die Artenzahl bezieht sondern auf die Anzahl an Beobachtungen? Wenn ein Hauptanteil der Anfragen immer wieder die gleichen häufigen Pflanzen ausmachen, könnte es vielleicht stimmen.

Publicado por carnifex hace más de 1 año (Marca)

Verstehe, vielen Dank Lorin.

Publicado por frank007 hace más de 1 año (Marca)

Hallo Frank,
die "Flora Incognita"-App kenne ich gut und kann bestätigen, dass sie die meisten Arten tatsächlich zuverlässig erkennen kann (zumindest wenn die Fotos halbwegs brauchbar sind). Sie ist dabei deutlich besser als die KI von iNat und wahrscheinlich überhaupt die beste App zur automatischen Pflanzenbestimmung in Mitteleuropa. Sie erkennt die Pflanzen oft sogar bei unscharfen oder etwas verwackelten Fotos und in vielen Fällen reicht schon ein einzelnes Foto der Blüte aus (oder eines Blattes). Ein paar Mal war ich schon überrascht, weil eine Art nur anhand der Blüte richtig erkannt wurde, obwohl man für die Bestimmung normalerweise auch andere Merkmale, z.B. der Blätter oder des Kelches, bräuchte.

Ein paar Einschränkungen gibt es aber:

Die App wurde in Deutschland entwickelt und sie tut sich deshalb manchmal schwer bei Arten, die z.B. bei uns im Pannonikum vorkommen, in DE aber nicht. Melampyrum barbatum wurde z.B. als M. arvense erkannt, obwohl die Arten sich eigentlich farblich deutlich unterscheiden.
Arten, die einander ähnlich sind sind, bestimmt die App nur bis zur Artengruppe, also z.B. Veronica hederifolia agg.
Die App funktioniert nur, wenn eine Internetverbindung vorhanden ist.

Ein Vorteil ist aber, z.B. gegenüber den KI-Vorschlägen hier auf iNat, dass Flora Incognita in % angibt, wie sicher die Bestimmung ist. Wenn die Art nicht ausreichend sicher bestimmt werden kann, wird darauf hingewiesen (es gibt dann aber trotzdem Vorschläge, die oft auch stimmen).

Ob die Aussage "Damit können Blühpflanzen zu 95 Prozent richtig bestimmt werden" stimmt, kommt darauf an, wie sie gemeint ist. Sind mindestens 95% der Bestimmungen, bei denen sich die App sicher ist, richtig? Das könnte ich mir schon vorstellen, besonders wenn es eher häufige Arten sind. Kann die App von 100 zufällig ausgewählten Arten wirklich mindestens 95 richtig erkennen? Das glaube ich nicht.

Blind vertrauen sollte man der automatischen Bestimmung zwar grundsätzlich nicht, die App kann aber sehr nützlich sein. Drei Punkte fallen mir ein:

Ohne Botanikkenntnisse kann man trotzdem schnell und einfach die meisten Arten bestimmen.
Wer zwar grundsätzlich z.B. mit der Exkursionsflora selbst bestimmen möchte, aber noch wenig Erfahrung hat, kann die App nutzen, um z.B. gleich zur Gattung zu kommen (die fast immer richtig ist) und dann weiter bestimmen.
Besonders hilfreich ist die App auch in Fällen, in denen man eine Pflanze ohne Blüten bestimmen möchte. Mit den meisten Bestimmungsbüchern ist das gar nicht möglich, wenn man aber mit Hilfe der App die Gattung herausfindet, lässt sich oft auch die Art ermitteln.

Publicado por pastabaum hace más de 1 año (Marca)

Wer nach der CNC Lust auf einen weiteren 'BioBlitz' hat: Diesen Fr./Sa. (19./20.6) findet im Pötzleinsdorfer Schlosspark der diesjährige Tag der Artenvielfalt statt. Diesmal leider ohne Öffentlichkeit, dafür ist mehr Zeit, selber auf die Suche zu gehen :-)
https://www.bpww.at/de/tda20exp

Publicado por carnifex hace más de 1 año (Marca)

Lieber Naturbeobachter! Fast ein Jahr ist vergangen seit der Anmeldung für die letzte CityNatureChallenge, und die iNat-Community ist ein gutes Stück größer geworden, was mich sehr erfreut. Daher sind auch ein paar weitere User mit 'an Bord'. Wer nicht weiß, was die CNC ist, liest und klickt sich am besten durch diesen Thread und besucht diese Seite: https://citynaturechallenge.org/

Ich möchte darauf aufmerksam machen, dass sich das Anmeldefenster für die kommende Saison schließt. Zumindest Wien und Graz werden wieder dabei sein, wer seine/n oder ihre/n eigene/n Stadt, Bezirk, Region etc dabei haben möchte, meldet sich unter diesem Link an: https://docs.google.com/forms/d/e/1FAIpQLSchGwQC5C8Ek-hHY6LNbzb549jWeuo6CXhohsQPcfPXlfhjdw/viewform
Wer sich noch nicht sicher ist, oder noch gar keinen Plan hat, aber die Idee dahinter gut findet, der meldet sich auch einfach an :-)
Man verpflichtet sich zu nix und im September werden die Neuen alle wichtigen Infos von den Organisatoren erhalten. Danach kann man sich immer noch entscheiden ob man mitmachen möchte.
Wäre auf jeden Fall großartig, wenn es in Ö und D noch ein paar weitere Teilnehmerregionen gibt.

Ich habe mich einfach als Privatperson angemeldet, falls wer bereits (Naturschutz)Organisationen oder andere Einrichtungen hinter sich weiß, umso besser.

Wer sich angemeldet hat, kann mir gerne eine persönliche Nachricht schreiben, ich stelle gerne Informationen, Material und generelle Hilfe zur Verfügung. Natürlich bin ich selber, wie letztes Mal, für jede Unterstützung dankbar. Und erzählt es natürlich auch gerne weiter, ich habe sicherlich Leute vergessen hier zu benachrichtigen.

Also, traut euch! Für die Umweltbildung und Freude am Beobachten :-)

@waldgeist @kmlkml @kienberg @pastabaum @lrasran @merl @lena_f @mgreilhuber @gurucumi @alexcm @kumpelblase @philpav @essmeister @irmi @rombrand @erwin_pteridophilos @hyacinthus @lozifer @dellfalconer @mondseeirrsee @t0ntie @tobiasschnberg @felix_riegel @sobam @christoph_moning @willard_baier @geliz @frank007 @gabrielmayrhofer @brothernorbert @drosophila @per-hoffmann-olsen @johanneshohenegger @cpu @guentherwoess @thomaszuna-kratky @floriolusfloriolus

Publicado por carnifex hace alrededor de 1 año (Marca)

@carnifex - thanks for info - hab mal Mondsee - Irrsee angemeldet

Publicado por mondseeirrsee hace alrededor de 1 año (Marca)

@carnifex Lorin, danke für die Erinnerung!
Ich habe mich bei derart konzertierten Veranstaltungen noch nicht beteiligt, weiß nicht ob ich mir Anfang Mai 2021 dafür Zeit nehmen kann.
Mein Heimatstandort ist Frohnleiten, nur 25 km N von Graz, weshalb ich das Gebiet zum Großraum Graz zählen kann.
Eine gesonderte Anmeldung als Stadt halte ich nicht für sinnvoll, der Ort ist eine Kleinstadt, und ich kann nicht wissen ob andere Bewohner mitmachen.
Dennoch meine Frage, als Kleinstadt anmelden, oder zur Region Graz beitragen?

Beste Grüße an alle Kollegen
Erwin

Publicado por erwin_pteridophilos hace alrededor de 1 año (Marca)

@erwin_pteridophilos @gernotkunz
Im letzten Jahr war Graz + GU zusammen eine Region. Ich gehe davon aus, dass das heuer wieder der Fall sein wird. Wenn das Projekt eh schon steht, dann kannst du zumindest fleißig Werbung machen :)

Publicado por carnifex hace alrededor de 1 año (Marca)

Danke, Lorin, bin dabei! 👍😀

Publicado por erwin_pteridophilos hace alrededor de 1 año (Marca)

Wie sieht es eigentlich im kommenden Jahr mit Krems und der Wachau aus? Werden die wieder teilnehmen?

Publicado por frank007 hace alrededor de 1 año (Marca)

@frank007 Habe ich gestern angefragt, warte noch auf Antwort

Publicado por carnifex hace alrededor de 1 año (Marca)

Ich würd mich irre freuen wenn Krems/Wachau wieder dabei wär, freu mich aber auch, wenn ich im kommenden Jahr 4 Tage durch ne andere Region wandern darf.
;)

Publicado por waldmaedchen hace alrededor de 1 año (Marca)

Habe diese Nachricht dieses Jahr übersehen, werde jedoch bei der nächsten CNC aktiv (und bewusst;) mitmachen!

Publicado por hyacinthus hace alrededor de 1 año (Marca)

Super! Du hattest deinen Benutzernamen geändert, daher hat dich die Nachricht nicht erreicht.

Publicado por carnifex hace alrededor de 1 año (Marca)

Hey, kurzes Update:
Wie letztes Jahr sind Wien und Graz wieder mit dabei, aber insbesondere NÖ legt ich ins Zeug: neben der Wachau/Krems sind diesmal mit St. Pölten, Waidhofen/Ybbs und NP Thayatal/Hardegg gleich vier Regionen am Start!
Wird bald Zeit für einen neuen Journaleintrag - CNC 2021 :-)

Publicado por carnifex hace 12 meses (Marca)

Was für ne geile Nachricht, danke! 👍 Da wünsch ich mir direkt ne Verlängerung, weil 6 Standorte in 4 Tagen schaff ich ja gar nicht 😅... Bei Thayatal, Wachau u. St.P. bin ich auf jeden Fall dabei! St.P. is mein Wohnort, ich biete mich gern wieder für die Orga an, vielleicht kann ich diesmal wirklich helfen.
Super Sache einfach... *freu

Publicado por waldmaedchen hace 12 meses (Marca)

so, dann kann dieses Journal hier auch mal geschlossen werden 🙂

Publicado por carnifex hace 7 meses (Marca)

Agregar un comentario

Acceder o Crear una cuenta para agregar comentarios.